Zu allen Veranstaltungen sind auch Nicht-Mitglieder herzlich eingeladen

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Jahreshauptversammlung

30. Juni | 19:00 - 21:00

Jahreshauptversammlung des KDFB Mengkofen

 

Mengkofen.

Am vergangenen Donnerstag fand die Jahreshauptversammlung des Frauenbundes Mengkofen in Ettenkofen, im Gasthaus „Zum Sepp“ statt. Ca. 60 Mitglieder folgten der Einladung, bei der auch Neuwahlen auf dem Programm standen.

 

Nach der Begrüßung durch Manuela Waser und dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder des Frauenbundes Mengkofen konnte zum gemeinsamen Abendessen übergegangen werden. Um 19.30 Uhr waren dann auch die beiden Damen aus Regensburg, Diözesanvorsitzende Frau Martha Bauer und Frau Rita Kleierl (stellvertretende Diözesanvorsitzende) eingetroffen.

Sodann folgte der Rückblick der Schriftführerin Inge Denk über die Aktivitäten, die in den Jahren 2020, 2021 und 2022 getätigt wurden. Trotz der pandemiebedingten Einschränkungen konnten doch einige, dem Frauenbund wichtige Aktionen durchgeführt werden, wie z. B. die alljährlichen Weltgebebtstage, das Palmbüscherlbasteln und -verkaufen, die Maiandachten, die von einigen Vorständinnen vorbereitet wurden, sowie die diversen Geschenkübergaben zu Geburtstagen und zu Weihnachten an das Altersheim. Des Weiteren wurden Kräuterbüscherl gebunden und verkauft. Im Oktober 2021 leitete Manuela Waser eine besinnliche Marien-Wanderung im Wald um den Dreifaltigkeitsberg. Größere Treffen, wie das Frauenfrühstück konnten leider nicht veranstaltet werden.

Statt der Adventsfeier trafen sich die Interessierten in der Kirche zu einer besinnlichen musikalischen Andacht im Advent mit Trio Chordia. 2021 im Sommer war sogar ein Biergartenbesuch möglich und heuer konnte nach der Maiandacht erstmals nach zwei Jahren wieder die Muttertagsfeier mit Ehrungen der langjährigen Mitglieder stattfinden.

Die Erlöse aus all diesen Aktivitäten wurden an verschiedene gemeinnützige Vereinigungen gespendet.

 

Im Anschluss daran verkündete Anita Kerscher ausführlich den Kassenbericht.

Die Kasse wurde vorbildlich und exakt von Frau Kerscher geführt, wie Frau Groß als Vertreterin der verhinderten Kassenprüferinnen bestätigte. Somit konnte die Vorstandschaft entlastet werden. Beim darauf folgenden Bericht über die Mutter-Kind-Gruppe von Anja Brandner erfuhren die Vereinsmitglieder, dass Frau Brandner mit den Kindern und Müttern pandemiebedingt übergegangen ist zu einer Wald-Kindergruppe im nahegelegenen Klausenwald und dass im kommenden Jahr eine 2. Gruppe entstehen wird.

 

Bürgermeister Josef Koch begrüßte in seinem Grußwort nochmals alle Anwesenden und gab seiner Freude Ausdruck wieder in größerem Rahmen miteinander feiern zu können. Er brachte Grüße des 1. Bürgermeisters Hieninger mit, der bei einem anderen Termin weilte. Er merkte an, dass jetzt eine anstrengende Zeit hinter uns allen läge und dass die Kommunen in der Politik schwierige Aufgaben vor sich haben und Unsicherheiten bei den Finanzen erwarten als Folge des Ukrainekrieges.

 

 

Er verwies auf die gute Zusammenarbeit der Gemeinde mit dem Frauenbund und die hervorragende gegenseitige Ergänzung in allen Bereichen. Abschließend wünschte er viel Erfolg bei der nachfolgenden Vereinsentscheidung.

 

Als nächster Punkt stand die Neuwahl auf dem Programm. Trotz langer und intensiver Suche der alten Vorstandschaft nach einer neuen Vorstandschaft ist es nicht gelungen Interessierte dafür zu begeistern.

Frau Bauer und Frau Kleierl vom Diözesanvorstand Regensburg redeten mit Engelszungen auf alle Anwesenden ein und versuchten doch noch ein paar der Damen zu überzeugen. Sie verwiesen auf die schönen Aktivitäten, die Frauengemeinschaft, die caritativen Möglichkeiten und auf das Engagement für die Welt. Beide Damen dankten für den Einsatz der Vorstandschaft.

Letztendlich fand sich aber niemand der anwesenden Mitglieder dazu bereit die Verantwortung zu übernehmen.

Nun gibt es noch die Möglichkeit bis Mitte September sich für den Verein zu engagieren. Wenn Sie die Möglichkeit und den Wunsch verspüren sich in einer neuen Vorstandschaft einzubringen, melden Sie sich bitte bei Frau Renate Neumeier unter 08733/1688.

Schweren Herzens wurde danach das Auflösungsverfahren in die Wege geleitet. Dafür reichten aber die anwesenden 60 Stimmen nicht aus, da der Verein 150 Mitglieder hat und die Abstimmung eine dreiviertel Mehrheit verlangt. Eine zweite Zusammenkunft im September und vermutlich auch ein drittes Treffen werden das Verfahren dann abschließen.

Die jetzige Vorstandschaft bleibt bis zur letzten Entscheidung kommisarisch im Amt.

 

 

Details

Datum:
30. Juni
Zeit:
19:00 - 21:00